Fünf Podiumsplätze für Aston Martin Racing bei den Rennen zur britischen GT Meisterschaft  in Spa

Gleich fünf Podiumsplätze durfte die Werksmannschaft von Aston Martin Racing im Rahmen der Rennen zur britischen GT Meisterschaft im belgischen Spa-Francorchamps bejubeln. Jeweils mit an Bord der erfolgreichen Aston Martin Vantage GT3 und GT4 war das BILSTEIN Motorsportfahrwerk MDS (Modulares Dämpfer System). Platz zwei und drei in der Gesamtwertung des ersten Rennens in Spa sicherten sich die von Oman Racing eingesetzten Aston Martin Vantage GT3. Klassensiege in der GT 4-Klasse holte der Vantage von TF Sport sowie das Schwesterauto der Beechdean Mannschaft, die auf dem anspruchsvollen Kurs in den belgischen Ardennen darüber hinaus in Rennen eins einen zweiten Platz herausgefahren hatten.

Sowohl das Beechdean-Team mit den britischen Fahrern Andrew Howard und Jonny Adam in der GT4- als auch das Oman Racing Team mit Ahmad Al Harthy (OM) und Michael Caine (GB) in der GT3-Klasse dürfen sich angesichts der zwei noch ausstehenden Rennwochenenden Hoffnungen auf die Team-Meisterschaft im Rahmen der British GT Championship machen.

BILSTEIN gratuliert Aston Martin Racing zu diesem herausragenden Ergebnis.

Foto: Aston Martin Racing